22. Oktober 2014, 11:53
Apple gab Sicherheitshinweis für iCloud
Apple spricht von Angreifern, die Nutzerdaten abfangen wollen. Das Unternehmen gibt Tipps, wie Nutzer sich davor schützen können. Zuvor ...
22. Oktober 2014, 11:29
Quartalszahlen für Yahoo besser als erwartet
Yahoo-Chefin Marissa Mayer macht beim Konzernumbau Fortschritte. Der US-Internetkonzern steigerte seinen Umsatz im dritten Quartal zwar nur ...
21. Oktober 2014, 11:36
Österreicher zu einem Drittel in der Cloud aktiv
Die neuen Internet-Technologien und Möglichkeiten werden von den Österreichern gerne angenommen: Mehr als ein Drittel nutzt Cloud Services. ...
14. Oktober 2014, 14:11
"Apple gibt mit dem mobilen Bezahlen gutes Signal"
Wie viele andere Angebote nutzt der Konzern für seine App die Nahfunk-Technik NFC (Near Field Communication). Dabei erfolgt die Transaktion, indem man das Smartphone zur kontaktlosen Übertragung an ein entsprechendes Kassengerät hält. Apple integrierte den Standard erstmals in seinem neuen iPhone 6.
In Deutschland könnten Kunden mit der App "MyWallet" bereits an rund 35.000 Akzeptanzstellen kontaktlos bezahlen, sagte Eulgem. Um den Kunden die Vorteile nahezubringen, startete die Telekom im Raum Bonn/Köln Aktionen mit zahlreichen Partnern, etwa der Restaurant-Kette "Vapiano" oder einer Aral-Tankstelle gestartet. Durch Gratis-Angebote soll das Interesse der Kunden geweckt werden.
Die "MyWallet"-App lässt sich auf allen aktuellen Android-Smartphones betreiben. Apple hatte bei seinen iPhones bisher auf die Integration von NFC verzichtet. Im iPhone 6 steht der NFC-Chip nur Apples eigenem Bezahlsystem zur Verfügung. Die digitale Brieftasche der Telekom können iPhone-Kunden deshalb nur über einen zusätzlichen Aufkleber benutzen.
14. Oktober 2014, 10:57
Weiterer Marktforscher kappt Tablet-Prognose
Bestehende Nutzer tauschten ihre Tablets langsamer als gedacht aus, zugleich bleibe der Zustrom neuer Kunden unter den Erwartungen, sagte Gartner-Analystin Annette Zimmermann. Befragungen zeigten, dass viele Menschen keine Verwendung für Tablets in ihrem Alltag sähen, lautet die überraschende Begründung für die negative Prognose.
Für 2014 rechnet Gartner damit noch mit einem Plus von zehn Prozent, aber erwartet zugleich, dass sich das Wachstumstempo im kommenden Jahr mit gut 19 Prozent fast verdoppelt.
Für das laufende Jahr ist Gartner noch vorsichtiger als der zweite große IT-Marktforscher IDC, der seine Absatzprognose im Sommer von über 260 auf 245 Millionen Geräte gesenkt hatte. Das wäre im Jahresvergleich ein Plus von rund 12 Prozent - während der Absatz 2013 noch um über die Hälfte Wuchs.
Dünne und leichte Notebooks halten zugleich die Geräteklasse der Personal Computer im Spiel. Der Absatz klassischer Schreibtisch-Rechner und Laptops sinkt zwar kontinuierlich. Aber Gartner prognostiziert bei den dünnen "Ultrabooks" im kommenden einen Absatzsprung von über 70 Prozent auf knapp 64,4 Millionen Geräte. Das werde auch den gesamten PC-Absatz nach oben treiben.
13. Oktober 2014, 13:20
EU will den europäischen IT-Sektor pushen
"Wir wollen Europa beim globalen Datenrennen an die Spitze bringen", kündigte am Montag die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes in Brüssel an. 500 Mio. Euro des PPP-Projekts stammen aus dem EU-Förderprogramm Horizon 2020, die restlichen 2 Mrd. Euro von den privaten Partnern. Hierzu gehören Branchengrößen wie SAP, Orange, Siemens oder Atos, aber auch Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer-Institut.
"Big Data ist der Treibstoff der Wirtschaft", umriss Kroes die Bedeutung des Sektors für den Kontinent: "Und Europa hängt hinterher. Jede Big-Data-Company kommt aus den USA." Europa sollte hierbei aber Mitspieler auf Augenhöhe sein. "Es ist nicht zu spät, aber wir müssen uns beeilen", unterstrich Kroes.
Kroes' Partner auf der Seite des privaten Sektors, Jan Sundelin als Präsident der "Big Data Value Association", unterstrich am Montag, dass bei der Gemeinschaftsanstrengungen auch kleine und mittlere Unternehmen beteiligt seien: "Wir wollen auch auf den Zug aufspringen." Die Wachstumsraten in Sektor Big Data seien weltweit enorm. Entsprechend bleibe man auch für weitere Partner beim Projekt offen.
30. Oktober 2014
26. September 2014
Content Marketing & Co: Wie man heute Kunden erreicht