18. April 2014, 13:59
Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird
Es begann mit einem kleinen Vogel, der nicht gegen Röhren fliegen durfte. Dann wurde das Spiel "Flappy Bird" zu einem Hit für Smartphones ...
18. April 2014, 12:58
Microsoft hinkt mit Xbox der PlayStation hinterher
Im Rennen um die Vorherrschaft auf dem Markt für Spielkonsolen der neusten Generation liegt Sonys PlayStation 4 deutlich vor der Xbox One ...
17. April 2014, 11:15
Google bekommt fallende Werbepreise zu spüren
Google bekommt den Wandel seines Geschäfts durch den Vormarsch von Smartphones und Tablets zu spüren. Der Internet-Riese erlöst pro Klick ...
Einladung zum Symposium der FH CAMPUS 02
Do You Really Know Your Customer?
Foto: Campus 02 -

Die Studiengänge "International Marketing & Sales Management" der FH CAMPUS 02 veranstalten unter Patronanz der APA - Austria Presse Agentur das KundInnen-Symposium "Do You Really Know Your Customer?".

 

Wie viel wissen wir wirklich über unsere KundInnen? Und wie viel glauben wir nur über sie zu wissen? Wie viel können wir realistischerweise über unsere KundInnen herausfinden? Jeder Kunde ist auch Mensch - was können wir über unsere KundInnen erfahren, wenn wir unser eigenes Konsumverhalten verstehen?

 

Folgende Expertinnen und Experten referieren und diskutieren am 6. April 2011 in Graz:

  • Prof. Dr. Alexander Hennig, Hochschule Baden-Württemberg
    „Warum kaufen wir eigentlich immer mehr als wir wollen?"

  • Werner Kases, OMV, Category Manager „Shop"
    „Convenience - Unsere Bequemlichkeit als Chance"

  • DI Dr. Martin Duque, FH-Studienrichtung International Marketing & Sales Management, Koordinator Fachbereich International Marketing
    „Die/Der KäuferIn im Internet"

  • Dr. Alexander Wiegele, Leiter Logistik bauMax-Gruppe
    „Effizienzsteigerung mit Nachhaltigkeits-Ansätzen in der Supply Chain eines Handelsunternehmens"

  • Prof. Jörg Kraigher-Krainer, Vizedekan F&E, FH Oberösterreich
    „Die Rolle der Emotionen bei B2B-Kaufentscheidungen"

  • Mag. Dr. Astrid Oberzaucher, Koordinatorin Praxisprojekte und DI Ernst Mairhofer, Lektor, FH-Studienrichtung International Marketing & Sales Management
    „Was sind Sie Ihren KundInnen wert?"

Es moderiert Oliver Zeisberger, Radio- und TV-Moderator des ORF Steiermark.

 

Zeit: 6. April 2011, 14.00 - 17.30 Uhr, anschließend Einladung zum Abschlusscocktail
Ort: Aula der Fachhochschule CAMPUS 02, Koerblergasse 126, 8021 Graz

Information und Anmeldung

 

Kostenbeitrag:

  • € 45,- (exkl. 10% USt) pro Person
  • € 25,- (exkl. 10% USt) für Studierende und AbsolventInnen der FH CAMPUS 02

Dieser inkludiert:

- Symposiumsunterlagen,

- Getränke, Kaffeepause sowie eine

- Teilnahmebestätigung.


 

Ziel der E-Business-Community von APA-MultiMedia, dem Partner für multimedialen Content und redaktionelles Outsourcing, ist es, im Rahmen monatlicher Treffen mit Präsentationen über Innovationen und Markttrends sowie Podiumsdiskussionen ein schlagkräftiges Netzwerk für erfolgreiches E-Business durch Erfahrungs- und Informationsaustausch zu schaffen.

 

Die Partner-Unternehmen der APA-E-Business-Community sind:

- A1 Telekom Austria www.A1TelekomAustria.at

- CELLULAR Gmbh www.cellular.at

- CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte www.cms-rrh.com

- diamond:dogs webconsulting GmbH www.diamonddogs.cc

- economyaustria economyaustria.at

- Ericsson Austria GmbH www.ericsson.com

- Hewlett-Packard www.hp.com/at

- Kapsch www.kapsch.net

- Microsoft Österreich www.microsoft.com/austria

- NAVAX Consulting AG www.navax.at

- NextiraOne www.nextiraone.at 

- SAP Österreich GmbH www.sap.at   

- WirtschaftsBlatt Verlag AG www.wirtschaftsblatt.at  

- Wirtschaftskammer Österreich www.wko.at

- APA-MultiMedia multimedia.apa.at

24. April 2014
28. Februar 2014
Versteckte Technologie könnte Alltag umkrempeln

Bildergalerie zum Event 

 

Intelligente Kleidung, autonom fahrende ...

28. Februar 2014
Daten werden laut Experten zum Treiber für die digitale Wirtschaft
30. Jänner 2014
Digitale Offensive: Experten fordern Investitionen in Breitband und F&E

Bildergalerie zum Event

Auch wenn noch ungewiss ist, wie viel Geld aus der ...